doTERRA - reine ätherische Öle

Die Öle benutzen — aber wie?

Veggie Caps, Diffuser und fraktioniertes Kokosöl

Ob Du die ätherischen Öle gern schnup­perst, sie inner­lich ein­nehmen möcht­est, bleibt ganz Dir über­lassen. Viele der kost­baren ätherischen Öle und Ölmis­chun­gen kön­nen auch äußer­lich auf der Haut angewen­det wer­den, jedoch dür­fen sie auch verdün­nt wer­den. Bitte beachte vor der Anwen­dung eines ätherischen Öles genau, wie es anzuwen­den ist. Es gibt wenige Öle, welche nicht inner­lich genom­men wer­den dür­fen, einige der Öle müssen verdün­nt wer­den (die sog. heißen Öle). Wenn Du die Anwen­dung der  Öle genau beacht­est, wirst Du sehr viel Freude mit ihnen haben und kannst Deinen Kör­p­er ein­fach gut unter­stützen, seinen täglichen Funk­tio­nen bestens nachzukom­men.

Ölver­liebt-Tipp der doTER­RA Anwen­dun­gen

Veg­gie Caps

Die doTER­RA Veg­gies Caps sind kleine veg­e­tarische Kapseln, die leicht zu öff­nen sind. Nach dem Öff­nen befüllst Du Deine Kapsel mit dem ätherischen Dein­er Wahl, schließt sie wieder und nimmst sie sofort ein, natür­lich mit einem großen Glas Wass­er hin­ter­her.

Dif­fuser

doTER­RA bietet einige Vari­anten von Dif­fuser, der meist­gekaufte ist der sog. Petal Dif­fuser (siehe Foto). Bevor Du den Dif­fuser ein­schal­test, füllst Du ihn bis zur angegebe­nen Kante mit kalten (wichtig) Wass­er, tropft je nach Bedarf 3–6 Tropfen der ätherischen Öle dein­er Wahl ein, machst den Deck­el drauf und startest den Dif­fuser. Die meis­ten Dif­fuser haben mehrere zeitliche Ein­stel­lun­gen und geben auch nicht sel­ten schönes Licht dazu ab. WICHTIG: Der Dif­fuser sollte min­destens ein­mal im Monat gere­inigt wer­den. Dazu befüllst Du ihn wieder mit Wass­er und etwas Essig und lässt ihn 15 Minuten — am besten auf dem Balkon laufen. Anschließend kannst Du ihn nochmals auswis­chen und sauber und rein ist und bleibt dein Dif­fuser.

Frak­tion­iertes Kokosöl (FCO)

Die wertvollen ätherischen Öle kannst Du natür­lich mit einem sog. Trägeröl dein­er Wahl verdün­nen. Zu erwäh­nen ist, dass eine Verdün­nung fast immer Sinn macht, weil ätherische Öle grund­sät­zlich schnell ver­dampfen und das Trägeröl nimmt das kost­bare ätherische ein­fach tiefer mit in die Haut und damit in den Kör­p­er. doTER­RA hat hierzu ein spezielles Öl bere­it­gestellt, in welchem die langket­ti­gen Fette ent­fer­nt wur­den. Somit ist dieses Öl geruch­los, es wird nicht ranzig und zieht sehr schnell ein — dies sind alles Vorteile gegenüber anderen Trägerölen. Jedoch möcht­en wir beto­nen, dass es hier kein richtig oder falsch gibt. Du entschei­dest, welch­es Öl für Dich das richtige ist. Wir empfehlen auf jeden Fall das frak­tion­ierte Kokosöl von doTER­RA.

Hast Du Fra­gen zur Anwen­dung dein­er Öle? Dann schreib uns ein­fach, wir — das Team Ölver­liebt — sind immer gern für Dich da.